2.6.4. Das Brennstoffsystem PGM-FI

Топливная система PGM-FI
Das programmierte System der Einspritzung des Brennstoffes (PGM-FI) stellt das verteilte System der Einspritzung des aufeinanderfolgenden Brennstoffes dar.

Das Relais elektromagnetisch mufty die Einschlüsse der Klimaanlage der Luft (A/S)
Wenn der Computer JESM die Mannschaft auf den Einschluss der Klimaanlage der Luft bekommt, hält er auf eine bestimmte Zeit die Abgabe einer Ernährung zum Kompressor der Klimaanlage der Luft auf und bereichert die Mischung, um den fliessenden Übergang zur Arbeit mit der aufgenommenen Klimaanlage der Luft zu gewährleisten.

Der Sensor der Beziehung der Masse der Luft zur Masse des Brennstoffes (А/F)
Der Sensor A/F arbeitet im breiten Umfang des Bestandes der Mischung der Luft mit dem Brennstoff. Der Sensor A/F wird auf dem Eingang in trechkomponentnyj der katalytische Neutralisationsbehälter (TWC) festgestellt und schickt die Signale in den Computer JESM/RSM, der die Dauer der ¼Ññ. des Brennstoffes entsprechend ändert.

Der Sensor des barometrischen Drucks (BARO)
Der Sensor BARO ist innerhalb des Computers JESM bestimmt. Er wird die Größe des atmosphärischen Drucks ins Signal der Anstrengung umwandeln, das die grundlegende Dauer prozessa die ¼Ññ. des Brennstoffes korrigiert.

Der Sensor der Lage der Kurvenwelle (CMP)
Der Sensor CMP bestimmt die Lage des Zylinders № 1 als geeicht für die Verwaltung der konsequenten ¼Ññ. des Brennstoffes in jeden Zylinder.

Der Sensor der Lage der Kurbelwelle (SKR)
Топливная система PGM-FI
Топливная система PGM-FI
Der Sensor SKR bestimmt die Frequenz des Drehens der Kurbelwelle, den Moment des Zuvorkommens der Zündung und den Moment des Anfanges der ¼Ññ. des Brennstoffes für jeden Zylinder, sowie bestimmt die Versäumnisse der Verbrennung in den Zylinder des Motors.

Die Sensoren 1 und 2 Temperaturen der kühlenden Flüssigkeit (isst)
Топливная система PGM-FI
Die Sensoren isst 1 und 2 stellen das Resistor dar, das den Widerstand je nach der Temperatur (dem Thermoresistor) ändert. Der Widerstand sinkt je nach der Erhöhung der Temperatur der kühlenden Flüssigkeit des Motors.